Yummy

I can’t get enough of football ;o)!

Man sollte ihm nicht unbedingt in die Augen starren, jedoch hat der westliche Flachlandgorilla Massa (Gorilla gorilla gorilla) selbst alles im Blick ;o)! Geboren wurde der imposante Silberrücken 1971 in Kamerun. Als Wildfang kam er in seinem vierten Lebensjahr in die Seidenstadt. Sein Harem zählt im Moment zwei Frauen: Boma (seine Herzallerliebste) und Tumba, beide ca. im gleichen Zeitraum wie Massa geboren, sind Wildfänge wie er.

Seine kleine Familie respektiert ihn und er beschützt sie vor albernen Provokationen der Zoobesucher. Wenn er sauer ist, wirft er gerne mit seinen Exkrementen nach Störenfrieden oder trommelt gegen die Panzerglasscheibe. Sobald er sich in Bewegung setzt, die Lippen zusammenkneift und anfängt, Stroh zu schieben, sollte man schon ein bisserl in Deckung gehen – denn dies sind die ersten Anzeichen, dass er gleich zum Besucherschreck wird ;o).

Alle drei Gorilla-Arten sind durch die Zerstörung ihres Lebensraums und durch Wilderer stark bedroht :o(. Die Berggorillas stehen kurz vor der Ausrottung. Es ist weiterhin dringend notwendig, aktiv zu werden, um die Menschenaffen zu retten!

Dieses Bild als Poster :o)!

  • Blende: ƒ/5.6
  • Kamera: Canon EOS 5D Mark II
  • Brennweite: 400mm
  • ISO: 3200
  • Verschlusszeit: 1/400s
Share Button